//Kostenlose SIM-Karte von Lycamobile – Netz, Erfahrungen und das Kleingedruckte im Überblick

Kostenlose SIM-Karte von Lycamobile – Netz, Erfahrungen und das Kleingedruckte im Überblick

Kostenlose SIM-Karte von Lycamobile – Netz, Erfahrungen und das Kleingedruckte im Überblick – Der Markt von kostenlosen SIM-Karten könnte noch größer sein, denn diese haben den großen Vorteil  das beim Kauf kein Anschlusspreis oder Kosten für den Versand anfällt. Umso besser wenn man über den Markt an Freikarten gut informiert ist. Als eine Alternative auf dem Markt kann auch der Ethno-Discounters Lycamobile angesehen werden. Dieser hat eine kostenlose SIM-Karte im Sortiment, welche das Netz von Vodafone verwendet und mit der man nebenbei mit günstigen Minutenpreisen ins Auslands telefonieren kann.

Gratis SIM-Karte von Lycamobile

Wer Anschaffungskosten vermeiden möchte, für den könnte die SIM-Karte von Lycamobile genau das Richtige sein. Es fallen bei Online-Bestellung  keine Kosten an, bspw. für den Versand. Dafür hat man bei der Lycamobile SIM-Karte normalerweise auch kein Startguthaben. Man bezahlt eben nur das, was man auch wirklich verbraucht. Allerdings lässt sich die Lycamobile Freikarte auch mit 20 Euro Startguthaben bestellen. Dafür zahlt man dann nur 9 Euro. Setzt man also die SIM-Karte häufiger ein, dann ist das Extra-Guthaben einen Kauf wert.

Verbindungspreise von Lycamobile

Wie die meisten anderen Ethnoanbieter auch, liegt die Stärke von Lycamobile in den Gesprächen die öfter ins Ausland gehen. So telefoniert man mit Lycamobile je nach Land schon ab 1 Cent/Minute in das jeweilige Festnetz. Natürlich ist die Nutzung der Karte auch innerhalb Deutschlands vorgesehen, dabei aber deutlich teurer. So kosten Gespräche innerhalb Deutschlands ins Festnetz 5 Cent pro Minute und in andere deutsche Netze ganze 12 Cent pro Minute. Zusätzlich wird noch eine Verbindungsgebühr von 15 Cent pro Gespräch berechnet. Damit sind kürzere Telefonate im Inland nicht zu empfehlen. Zumindest nur wenn man zu keinen Lycamobile-Kunden telefoniert, denn dann sind Anrufe kostenfrei. Außerdem werden pro versendete SMS in alle Netze 15 Cent fällig und ohne gebuchte Internet-Flat beträgt der Preis pro übertragenem MB ebenfalls 15 Cent. Im Vergleich ist die Prepaid-Karte von Lycamobile damit deutlich teurer, als beispielsweise die CallYa Freikarte von Vodafone.
Bei Lycamobile können auch mehrere Karten für den Haushalt bestellt werden. Bis zu drei Karten sind so auf denselben Namen bestellbar. Bei Bestellung hat man zudem die Auswahl, in welchem Format die SIM-Karte zugestellt werden soll (Standard-, Micro-, Nano-SIM), dank der Triple-SIM-Karte.
 Die Details der Lycamobile Freikarte:
  • 1 Cent Festnetzgespräche, lycamobile zu lycamobile kostenlos
  • 5 Cent/Minute ins dt. Festnetz und 12 Cent in andere mobile Netze
  • 15 Cent/SMS
  • Verbindungsgebühr pro Anruf 15 Cent
  • pro MB 15 Cent mit bis zu 21,6 MBit/s Surfgeschwindigkeit
  • Kein Vertrag
  • Keine Grundgebühr
Der große Vorteil der Lycamobile Freikarte ist damit eindeutig die Telefonie in ausländische Fest- und Mobilfunknetze. Das macht die Freikarte von Lycamobile besonders für Bürger mit ausländischen Wurzeln oder Migrationshintergrund interessant.
Außerdem stehen für die Lycamobile SIM-Karte eine Vielzahl von Zubuchoptionen bereit, die sich in folgende Pakete unterteilen:
  • Inland Pakete (Allnet, SMS, Community)
  • Daten Pakete (1 GB, 2 GB, 3 GB, 5 GB oder 10 GB)
  • Ausland Pakete

Damit lässt sich gewissermaßen der ideale Wunsch-Tarif individuell zusammenstellen.

Auch ist ab August 2017 das kostenfreie Roaming innerhalb der EU in den Inlands-Tarifen freigegeben, welche keinen speziellen EU-Tarif inne haben. Lycamobile schreibt hierzu:

Ab dem 25. August 2017 können alle Kunden, die eines unserer deutschen Pakete kaufen, ihre Paketguthaben im Roaming in den EU / EWR Ländern nutzen. Kunden werden darauf hingewiesen, dass beim Roaming in der EU / EWR von der All Net Flat von 2,25 GB Daten, All Net Plus von 3 GB Daten, All-Net-Extra von 4.5G B Daten genutzt werden können. Wenn über einen Zeitraum von 4 Monaten Ihre Nutzung von EU-Roaming-Diensten größer ist als der normal Hausgebrauch, werden wir Sie darüber informieren und die nationalen Prepaid-Raten berechnen. Nicht-EU-Länder werden mit Standard-Roaming Gebühren berechnet. EU / EWR Roaming-Services sind für Kunden, die in den Urlaub reisen oder Kurzreisen tätigen, gedacht. Bitte beachten Sie, dass die SIM-Karte im Heimatland zuerst genutzt (aktiviert) werden muss, um diese Aktion nutzen zu können.

Lycamobile hinzubuchbare Pakete und Flatrates

Da Lycamobile Inlandsverbindungen recht teuer sind bietet sich passend zur günstigen Auslandstelefonie ein Paket für Daten und Telefonie oder SMS im Inland an, um damit günstiger unterwegs zu sein. Beispielsweise der Tarif Allnet Easy für unbegrenzte Anrufe innerhalb Deutschlands für derzeit 7,49 Euro oder ein ordentliches Datenvolumen mit der Data Flat XL die 10 GB inkludiertes Datenvolumen enthält und für aktionsweise 19,99 Euro zu haben ist, anstatt der 29,99 Euro. Gerade im Prepaid-Bereich sind solch hohe Datenpakete eher selten, was zumindest ein Pluspunkt für den vergleichsweise weniger günstigeren Anbieter spricht.

Wer viel ins Ausland telefoniert, sollte sich außerdem für den Tarif Global XL entscheiden. Mit 1 GB Datenvolumen sowie 500 enthaltenen Minuten für Telefonate in ausländische Netze (über 50 Länder) für derzeit aktionsweise 9,99 Euro statt 19,99 Euro bietet der Tarif viel Freiheit. Alle Tarife können nach 30 Tagen flexibel wieder gekündigt werden.

Buchbare Inlands-Pakete:

  • SMS 150 (7,90 Euro / 30 Tage)
  • All Net Easy (14,99 Euro / 30 Tage)
  • All Net Plus (24,99 Euro / 30 Tage)
  • All Net Flat (19,99 Euro / 30 Tage)
  • Lyca Paket, National S, Lyca S, Lyca M / L

Buchbare Daten-Pakete:

  • Daten Flat 500 MB (7,99 Euro / 30 Tage)
  • Daten Flat 1 GB (9,99 Euro / 30 Tage)
  • Daten Flat 2 GB (12,99 Euro / 30 Tage)
  • Daten Flat 3 GB (14,99 Euro / 30 Tage)
  • Daten Flat 5 GB (19,99 Euro/ 30 Tage)
  • Daten Flat 10 GB (29,99 Euro / 30 Tage)

Kostenloses Extra-Guthaben bei der Online-Aufladung

Zur Aufladung schreibt Lycamobile in seinen FAQ folgendes:

Sie können Guthaben für Ihr Lycamobile entweder online auf www.lycamobile.de oder bei Ihrem Händler kaufen. Lycamobile ist in nahezu 70000 Läden in Deutschland erhältlich. Der Gutschein verfügt über einen PIN-Code, der entweder ausgedruckt ist oder sich unter einer Rubbelfläche befindet.

  • Geben Sie entweder *131*PIN# ein und drücken Sie auf „Senden“ oder wählen Sie 321 von Ihrem Lycamobile und befolgen Sie die Anweisungen. Am einfachsten ist es, wenn Sie Ihr Lycamobile online aufladen.
  • Registrieren Sie Ihre Lycamobile SIM-Karte online auf www.lycamobile.de
  • Laden Sie Ihr Handy online mit einer Debit- oder Kreditkarte auf.
  • Um Ihr Konto aus dem Ausland aufzuladen wählen Sie: +4915211000321 und befolgen die Anweisungen

Zum Aufladen des Guthabens stehen demnach zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • per Online-Aufladung oder
  • per Guthabenkarte

Für die Online-Aufladung muss man sich erst einmal im Service-Bereich von Lycamobile online registrieren, worüber später eine Direktaufladung  durchgeführt werden kann. Hier wird per Kreditkarte bezahlt, bei den der Aufladebetrag von dieser abgebucht wird.

Bei der Online-Aufladung gibt auch einen kleinen Bonus. Abhängig vom Aufladebetrag erhält man 10 Prozent an Gratis-Guthaben dazu. Bei beispielsweise 10 Euro wären das 1 Euro oder bei 30 Euro 3 Euro extra.

Lycamobile nutzt das Netz von Vodafone

Das Netz von Vodafone sorgt für eine gute Abdeckung und Empfang, auch außerhalb von Städten. Da der Provider den Netzausbau kostenintensiv betreibt, besonders im LTE-Netz. Allerdings ist das LTE-Netz für Lycamobile Kunden nicht freigeschaltet. Dementsprechend sind Lycamobile-Kunden im mobilen Surfen im UMTS-Netz von Vodafone unterwegs. Die maxmimale Geschwindigkeit beträgt hier 7,2 Mbit/s im Download.

Video: Lycamobile Internet Einstellungen

Von | 2017-09-27T15:19:25+00:00 September 27th, 2017|Freikarten|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar