//Die O2 Freikarte – Wissenswertes zur kostenlosen Sim-Karte von O2

Die O2 Freikarte – Wissenswertes zur kostenlosen Sim-Karte von O2

Die O2 Freikarte – Wissenswertes zur kostenlosen Sim-Karte von O2 – Seit geraumer Zeit werben deutsche Mobilfunkanbieter mit besonderen Gratisangeboten, um neue Kunden auf dem Markt für Prepaid- und SIM-Karten. Ganz vorn mit dabei ist der Provider O2 mit seiner Freikarte, die nichts anderes als eine kostenlose Prepaid-Karte ist. Bei Bestellung der O2 Freikarte muss man nichts zahlen und bekommt von O2 sogar 1 Euro Startguthaben geschenkt. Da es sich hier um ein Prepaid-Angebot handelt, gibt es auch keine Vertragsbindung und keine Grundgebühr. Sobald man die O2 Freikarte nutzt werden pro Minute zum Telefonieren in alle deutschen Netze und pro SMS 9 Cent abgerechnet. Das mobile surfen im Inland kostet bei Bedarf günstige 99 Cent pro Tag. Erhältlich ist die kostenlose Freikarte von O2 über www.o2-freikarte.de. Pro Bestellung können dann bis zu 3 gratis Simkarten bestellt werden, auch der Versand ist kostenlos. Soweit so gut. Die Freikarte hat auch spezielle Vorteile und eine kleine Auswahl an Tarifen, dazu mehr im weiteren Artikel.

Die kostenlosen Simkarten von O2 im Überblick

O2 Prepaid Freikarte

O2 Prepaid Freikarte

(O2-Netz)
9.0 Cent/Min
9.0 Cent/SMS
99¢/Tag
keine monatliche Fixkosten
Prepaid Überraschung
50FreiMin bei 1.Aufladung
O2 myPrepaid Basic

O2 myPrepaid Basic

(O2-Netz)
9.0 Cent/Min
9.0 Cent/SMS
99¢/Tag
150MB LTE Internet
nur 1.99 Euro monatlich
LTE bis 225MBit/s
O2 myPrepaid S

O2 myPrepaid S

(O2-Netz)
Allnet-Flat
SMS-Flat
Flat (1500MB)
Allnet Flat
1,5GB LTE Internet
nur 9.99 Euro monatlich
O2 myPrepaid M

O2 myPrepaid M

(O2-Netz)
Allnet-Flat
SMS-Flat
Flat (3000MB)
Allnet Flat
3GB LTE Internet
nur 14.99 Euro monatlich
O2 myPrepaid L

O2 myPrepaid L

(O2-Netz)
Allnet-Flat
SMS-Flat
Flat (4000MB)
Allnet Flat
4GB LTE Internet
nur 24.99 Euro monatlich

Bereits im März hat O2 seine Prepaid Karte umgebaut und damit den früheren Namen von O2 Loop auf O2 Prepaid geändert. Das ging mit einigen Verbesserungen, aber auch Verschlechterungen einher. Die Freikarte von O2 blieb jedoch erhalten. Genauer: wer derzeit eine originale Prepaidkarte von O2 haben möchte, der hat nur die Möglichkeit zur kostenlosen Variante. Und hierzu stehen neben der Grundvariante im 9 Cent Tarif – wo man nur so viel zahlt, wie man auch verbraucht -noch drei weitere Varianten zur Verfügung. Mittlerweile hat O2 diese weiteren Optionen auf Allnet-Flat aufgerüstet. Man kann also auch zur O2 Freikarte Allnet Flat mit dazu bekommen und die günstigste Flat dieserArt hat Preise von unter 10 Euro. Dafür bekommt man neben kostenlosen Gesprächen auch kostenlose SMS in alle Netze.

Der O2 Prepaid Smart Tarif ist dabei für Nutzer gedacht, welche etwas telefonieren und viel surfen wollen und für die sich eine Allnet-Flat weniger lohnt. Dafür zahlt man unter 10 Euro und hat die Möglichkeit Zusatzoptionen (Allnet-Flat und/oder SMS-Flat) hinzu zubuchen. Außerdem ist eine O2-Flat enthalten, bei der man kostenlos zu O2 Kunden telefoniert.

Wer weiß, dass er viel telefoniert und SMS schreibt für den ist die Allnet-Flat die bessere Wahl. Diese bietet mit 1,5GB Datenvolumen etwas mehr und nebenbei kostenlose Gespräche und SMS in alle Netze. Man zahlt dafür allerdings auch 20 Euro. Die Zusatzoptionen für die O2 Simkarte lassen sich übrigens bequem gleich bei der Bestellung der jeweiligen o2 Tarife hinzubuchen, können aber auch nachträglich je nach Bedarf hinzugebucht bzw. gekündigt werden. Dies kann auf Monatsbasis und immer ganz individuell nach dem aktuellen Bedarf passieren.

Die o2 Freikarte war lange Zeit nicht attraktiv

O2 hat derzeit mit sinkenden Kundenzahlen im Prepaid Bereich zu kämpfen. Konkret hat das Unternehmen bis 2018 mehrere Millionen Prepaidkarten deaktivieren müssen – darunter wohl auch eine größere Zahl von O2 freikarten, die nicht mehr genutzt wurden. Die neuen Tarife, die das Unternehmen Mitte 2018 eingeführt hat, sind daher sicher auch eine Reaktion auf die sinkenden Kundenzahlen und nicht umsonst findet man neben der O2 Freikarten auch andere O2 Discounter mit dieser Tarifstruktur und besonders günstigen Allnet Flatrates. Ob sich das auf die Kundenzahlen auswirkt, muss sich aber erst noch zeigen.

LTE bei der O2 Freikarte und Netz

Ein großes Thema ist immer auch die Frage ob LTE in den Tarifen verwendet werden kann. Und ja, auch mit der O2 Freikarte lässt sich LTE nutzen. Das ist bisher ein großer Vorteil gegenüber anderen Prepaidkarten der Konkurrenz. Allerdings ist die Surfgeschwindigkeit nicht ganz so hoch wie bei anderen Netzbetreibern und liegt bei bis zu 225 Mbit/s. Bei Vodafone Callya Freikarten ist das anders. Je nach Ausbaustand in der eigenen Region kann die Surfgeschwindigkeit außerdem stark variieren. Im Kleingedruckten von O2 steht hierzu:

Maximale und beworbene Geschwindigkeit bis zum Verbrauch des im Tarif enthaltenen HighspeedDatenvolumens: LTE mit bis zu 21,6 Mbit/s im Download (Durchschnitt 13,0 Mbit/s) und bis zu 11,2 Mbit/s im Upload (Durchschnitt 8,6 Mbit/s).

Im Vergleich zu anderen Prepaid Tarife lässt sich damit sagen, dass die O2 Freikarte im Mittelfeld steht. Die Magenta Mobil Start Karte der Telekom (300Mbit/s) und auch die Callya Handykarten (500Mbit/s) von Vodafone sind da deutlich schneller mobil unterwegs.

Das O2-Netz belegt in gängigen Netztests bisher den dritten Platz. Auch wenn O2 viel in den Netzausbau steckt, profitieren viel mehr Städte mit hohem Bevölkerungsanteil, als auf dem Land. Vor den Kauf einer O2 Freikarte empfiehlt es sich deshalb über den Netzausbau und die Netzqualität von O2 in der Netzausbaukarte O2 zu informieren.

Überraschungen mit der kostenlosen O2 Simkarte

Mal vom O2-Netz abgesehen, ist der große Vorteil der O2 Freikarte das Bonusprogramm. Kunden werden belohnt, wenn sie ihre Simkarte regelmäßig mit einen bestimmten Mindestbertrag aufladen. O2 schreibt:

Sichere dir noch einen weiteren Vorteil mit deiner Entscheidung für Prepaid Angebote von O2. Bei jeder größeren Guthabenerhöhung erhältst du ein Geschenk! Je mehr Geld du auf deine Guthabenkarte lädst, desto attraktiver sind die Preise. Wie das funktioniert? Ganz einfach: Nach der Einzahlung erhältst du automatisch einen Code per SMS. Gib diesen Code dann einfach auf unserer Website ein und freue dich auf eine Aufmerksamkeit. Das kann ein individueller Vorteil für dein Handy sein – zum Beispiel weitere Frei-Minuten oder Frei-SMS. Außerdem gibt es Gutscheine für unterschiedliche Geschäfte und Dienstleister zu gewinnen. Darüber hinaus werden je nach Aktion auch Sachpreise verlost. So könntest du zum Beispiel der neue Besitzer eines neuen Smartphones oder Handys sein. Du siehst selbst: So macht die Nutzung unserer Prepaid Angebote noch mehr Spaß!

So erhält man bei jeder Aufladung ab 10 Euro 50 Freiminuten. Und investiert man ganze 15 Euro dann hat man die Chance tolle Überraschungen zu gewinnen. Zum Beispiel Frei-SMS, MP3 Player oder sogar Laptops – nachdem Konzept: Je mehr Guthaben, desto wertvoller die Überraschung. Die Teilnahme ist natürlich freiwillig. Wer bei einer Verlosung nicht mitmachen möchte, der kann eine kostenlose SMS mit STOP an die 6666 senden und sich für die O2 Freikarte ohne Prepaid Überraschung anmelden.

O2 Freikarte Guthaben aufladen

Das Guthaben aufladen kann man entweder über den “mein O2 Bereich” auf der Webseite oder über die O2 App mit seinen Auswahlmöglichkeiten. Oder man verwendet ganz klassisch eine o2 Guthabenkarte die an Tankstellen, Kiosken und in Supermärkten erhältlich ist.

Freischaltung bei der O2 Freikarte

Von | 2018-08-16T08:35:05+00:00 August 16th, 2018|Freikarten|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar