//Kostenlose D1 Telekom Simkarten – diese Auswahl gibt es im D1 Netz

Kostenlose D1 Telekom Simkarten – diese Auswahl gibt es im D1 Netz

Kostenlose D1 Telekom Simkarten – diese Auswahl gibt es im D1 Netz – Schon seit geraumer Zeit gibt es bei der Telekom die Möglichkeit an eine kostenlose Daten-SIM-Karte zu kommen und das obwohl mit der Umstellung auf die neuen MagentaMobil Start Tarife im Prepaid-Bereich das Prinzip der Freikarten immer weniger angewendet wurde. In der Vergangenheit gab es zudem immer mal wieder Aktionen, bei denen die Xtra Prepaid Tarife des Unternehmens ohne Kaufpreis und mit bestimmen Boni verteilt wurden. Ein Grund warum sich die Freikarte derzeit für die Telekom weniger eignet könnte an der Tarifgestaltung der originalen Prepaid Karte liegen. Schließlich hat diese eine monatliche Grundgebühr von 2,95 Euro. Das ist eher ungewöhnlich, denn wer erwartet schon, dass man für die Nutzung einer Prepaid-Karte eine monatliche Grundgebühr zahlen muss? Ganz anders sieht es da bei der Daten-SIM-Karte mit Namen „Data comfort Free“ aus. Hierbei handelt es sich tatsächlich um eine kostenlose SIM-Karte, allerdings nur für den mobilen Datenbereich und auch nur für begrenzte Zeit.

Die kostenlose Daten-SIM-Karte der Telekom – Data comfort Free

Mit der Data Comfort Free bietet die Telekom eine Daten-SIM-Karte an, die nicht nur kostenlos ist sondern auch ohne Vertragsbindung kommt. Leider hat die Karte nur eine Laufzeit von maximal 6 Monaten und wird dann automatisch deaktiviert. Dafür ist mit der Bestellung der Data Comfort Free gleich ein LTE-Datentraif enthalten, der zwei 30-Tage-Pässe zur freien Nutzung bereitstellt – ohne Telefon- oder SMS-Funktion. Ein reiner Datentarif eben. Die beiden Daten-Pässe sollten jedoch innerhalb der 6-monatigen Laufzeit verbraucht werden, denn dann endet der Testzeitraum für das Angebot. Die Data Comfort Free kann demnach als Schnupper-LTE-Tarif angesehen werden. Nebenbei erlaubt die SIM-Karte den vollen LTE Speed des Telekom-Netz zu nutzen. Damit sind bis zu 300MBit/s Speed im mobilen Internet möglich

Die Telekom schreibt zu Funktionsweise:

  1. Data Comfort Free Karte bestellen

  2. Die SIM-Karte in Ihr Tablet einstecken

  3. Die Daten-Pässe aktivieren – Die Aktivierung der Daten-Pässe erfolgt direkt von Ihrem Tablet unter http://pass.telekom.de.

  4. Einfach testen – Nach Verbrauch der beiden Daten-Pässe oder Ablauf von 6 Monaten läuft der Vertrag automatisch aus.

Diese Schnupper- oder auch Test-Karte kann komplett kostenfrei bestellt werden. Es gibt keinen Kaufpreis und auch keine Versandkosten. Ziel der Telekom ist es Neukunden von der eigenen Netzqualität zu überzeugen. Nur deshalb ist wohl solch ein kostenloser Test möglich. Die obigen Einschränkungen muss man dafür in Kauf nehmen. Vorerst. Andere Freikarten gibt in dieser Form derzeit bei der Telekom nicht.

Nochmal die Konditionen der Data Comfort Free kurz im Überblick:

  • 2 Datenpässe für 30 Tage mit je 5 GB Internet-Flat gratis (D1-Netz, Telekom)
  • 6 Monate Laufzeit
  • kein Abo, keine Gebühren
  • bis zu 300 Mbit/s. LTE-Surfgeschwindikeit

Attraktiv dürfte die Data Comfort Free auch für alle Nutzer sein, welche gerade kurzfristig viel mobiles Datenvolumen benötigen oder eine kurze Zeit auf kein Festnetzinternet zugreifen können.

Telekom SIM Karte rein rechnerisch kostenlos bestellen

Wer besonders auf das Netz der Telekom wert legt könnte zumindest rein rechnerisch eine kostenlose Prepaidkarte der Telekom bekommen. Das geht mit der Telekom MagentaMobil Start Simkarte die einmalig 9,95 Euro kostet, aber eben auch 10 Euro Startguthaben enthält. Allerdings muss man für diese Prepaid-SIM-Karte 2,95 Euro monatliche Grundgebühr mit einberechnen, dafür erhält man dann aber eine Handy Flatrate und SMS Flatrate in das deutsche Telekom Mobilfunknetz. Gerade für Vieltelefonierer im Telekom-Netz praktisch. Zusätzlich kann man sich auch eine Festnetzrufnummer aussuchen mit der man dauerhaft ohne Guthaben kostenlos telefonieren kann. Telefonate und SMS in andere Mobilfunknetze kosten nur 9 Cent pro Minute oder 9 Cent pro SMS. Kostenkontrolle ist dementsprechend gegeben. Außerdem bietet der Tarif die Möglichkeit im hauseigenen Telekom Tarif-Universum auch LTE (4G) zu nutzen. Und wie es sich für eine Prepaidkarte gehört gibt es auch keine Vertragslaufzeit und keine Mindestlaufzeit. Das heißt es kann jederzeit gekündigt werden.

Die Konditionen der „MagentaMobil Start“ im Überblick:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS in alle anderen Netze
  • eine Wunsch-Festnetz Nummer ist kostenlos
  • 99 Cent pro Tag Internetzugang (maximal 25MB mit 300Mbit/s LTE)
  • 2.95 Euro Grundgebühr monatlich

Im Gegensatz zur kostenlosen Data Comfort Free bietet MagentaMobil Start zwar nicht ganz so viel Datenvolumen, aber dennoch ausreichend. Zum Grundtarif lassen sich hierzu drei weitere Tarife hinzubuchen oder gleich bestellen:

  • MagentaMobil Start M für mtl. 9,95 Euro: 1 GB Datenvolumen
  • MagentaMobil Start L für mtl. 14,95 Euro: 1,5 GB Datenvolmen + 100 Freiminuten in andere dt. Netze
  • MagentaMobil Start XL für mtl. 24,95 Euro: 1,5 GB Datenvolmen + Allnet-Flat Minute und SMS in alle dt. Netze

Im Preis enthalten ist jeweils eine Hotspot-Flatrate, um die WLAN-Hotspots der Telekom kostenlos und unbegrenzt nutzen zu können. Zudem können alle Tarifbestandteile ohne Aufpreis auch im EU-Ausland verwendet werden.

Übrigens: Sollte in den Tarifen das Datenvolumen schnell verbraucht werden, dann bietet die Telekom eine kostenlosepflichtige Erweiterung an. So erhält man mit SpeedOn M für einmalig 7,95 Euro zusätzliche 500 Megabyte oder mit SpeedOn L gleich 750 Megabyte für 9,95 Euro. Das größte Paket ist SpeedOn XL mit 1 Gigabyte Datenvolumen für 12,95 Euro.  Alle drei Tarife sind jeweils für 28 Tage gültig.

Ist das Datenvolumen aufgebraucht, bietet die Telekom auch seinen Prepaid-Kunden eine kostenpflichtige Erweiterung an. Mit SpeedOn M erhalten die Nutzer für einmalig 7,95 Euro zusätzliche 500 Megabyte. Das etwas größere Paket SpeedOn L bietet 750 Megabyte für 9,95 Euro. Komplett neu ist hingegen SpeedOn XL mit 1 Gigabyte Datenvolumen für 12,95 Euro. Alle Erweiterungen lassen sich mit den Prepaid-Tarifen Magenta Mobil Start M, L und XL nutzen und sind analog des Abrechnungszyklus für 28 Tage gültig.

Wer nur wenig oder nur für kurze Zeit das mobile Internet nutzt, der kann die sogenannte „DayFlat“ Option aktivieren. Surft man hiermit mobil im Internet so fallen 99 Cent für 25 MB für 24 Stunden an.

Oder wer kostenlos in andere dt. Netze telefonieren möchte, weil die obigen Tarife zu teuer sind, der kann den Grundtarif durch Freiminuten per Monatspaket aufstocken.

  • Allnet 100 Minuten für 5 Euro oder Allnet 500 Minuten für 10 Euro in alle dt. Netze

Mit den vielen Datenpaketen steht also eine breite Auswahl zur Verfügung, um sich den idealen Prepaid-Tarif zusammen zu basteln.

Die Guthabenaufladung: MagentaMobilStart

Die Guthabenaufladung des neuen Prepaidtarifes kann entweder traditionell über Gutscheinkarten, die in Supermärkten oder an Tankstellen erworben werden können oder am EC-Automaten per Aufladefunktion erfolgen. Als Guthabenkarten stehen die normalen Xtra-Cash Karten zur Verfügung – diese tragen noch den bisherigen Namen, können aber ebenfalls für die Magenta Prepaid Tarife verwendet werden.

Es gibt aber auch die bequeme Aufladung per Internet mit der automatischen Aufladung von Guthaben auf die Karte. Dabei bietet die Telekom folgende Varianten:

  • Aufladung an einem gewählten Tag im Monat (z. B. an jedem 01.)
  • Aufladung wenn das Guthaben unter 5 Euro sinkt
  • Aufladung wenn der Tarif oder Option fällig ist und Ihr Guthaben nicht ausreicht

Alternativ kann man die Karten auch direkt über Anbieter im Internet einzeln bei Bedarf aufladen, ohne auf die automatischen Möglichkeiten zurück greifen zu müssen.

Video: Die Data Comfort free Simkarte

Von | 2017-09-27T15:21:24+00:00 September 27th, 2017|Freikarten|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. […] normale D1-Freikarte wird ohnehin nur phasenweise angeboten. Je nach Aktion gibt es die Xtra Karte dann kostenlos und […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar