//Die kostenlose Lebara Prepaid Simkarte im Überblick und Tarif-Check

Die kostenlose Lebara Prepaid Simkarte im Überblick und Tarif-Check

Die kostenlose Lebara Prepaid Simkarte im Überblick und Tarif-Check – Lebara dürfte als Prepaid Anbieter in Deutschland wohl weniger bekannt sein, da dessen Angebot international ausgerichtet ist und auch mit der Konkurrenz kann Lebara wenig mithalten, beispielsweise mit Callya oder O2 Prepaid. Trotzdem hat auch Lebara eine interessante Freikarte im Angebot. Man findet sie auf der Lebara Webseite unter dem Namen „Gratis SIM“. Was genau die Freikarte von Lebara so besonders macht, im folgenden Überblick zu lesen.

Lebara Gratis SIM – Lebara schreibt hierzu:

Tragen Sie Ihre Kontaktdaten ein und wir senden Ihnen kostenlos eine Lebara-Mobile SIM-Karte zu. (…) Dieses Angebot ist auf 2 SIM-Karten je Haushalt beschränkt und auf einen Vorrat von insgesamt 20.000 SIM Karten limitiert. Ihre Gratis SIM-Karte enthält kein Gesprächsguthaben. Vor der Nutzung ist eine Aktivierung erforderlich. Für abgehende Gespräche muss die SIM Karte zuvor aufgeladen werden.

Die Freikarte ist demnach nichts anderes als eine kostenlose Prepaidkarte die wenig Überraschungen bietet und ohne eine monatliche Grundgebühr auskommt oder eine lange Vertragslaufzeit. Man zahlt eben nur das was man auch wirklich verbraucht und bei Bestellung eben keinen Anschlusspreis. Man erhält erhält in der Regel auch kein Startguthaben, es sei denn es ist Aktion, dann erhält man beispielsweise 3 Euro gratis Gesprächsguthaben für jede online bestellte SIM-Karte.

Der Grundtarif von Lebara Mobile gestaltet sich, wie folgt:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle Netze
  • 1 Cent pro Minute ins Festnetz am Wochenende
  • 15 Cent pro SMS
  • 15 Cent pro Verbindungsgebühr Anruf
  • keine Grundgebühr, kein Mindestumsatz

Mit Blick auf die Leistungen ist die Lebara Freikarte (Prepaid-Karte) im Vergleich zur Konkurrenz weniger günstig. Ungewöhnlich ist vor allem die hohe Gebühr pro Anruf. Das gilt auch für sehr kurze Anrufe. Man zahlt pro Anruf in jeden Fall ein Betrag von 15 Cent zusätzlich zur jeweiligen Minutengebühr. Das gibt es bei der Konkurrenz so nicht. Lohnen würde sich ein Anruf mit der Lebara Freikarte nur bei längeren Gesprächen. Wer nur wenige Sekunden telefoniert für diesen fällt die Freikarte aus.

Und auch die 15 Cent pro SMS sind vergleichsweise deutlich höher als bei anderen Prepaid-Anbietern, die SMS für 6 Cent anbieten. Doch nur die wenigsten Kunden schreiben heute noch viele SMS und setzen vermehrt auf Messenger wie bspw. WhatsApp oder Telegram.

Die großen Vorteile mit der Lebara Freikarte

Doch der große Vorteil der Lebara Freikarte besteht darin, dass diese im besten Mobilfunknetz Deutschlands schaltet und zwar dem Netz der Deutschen Telekom. Wer also im sehr guten D-Netz erreichbar sein möchte, für den ist diese Freikarte durchaus eine Alternative. Zusätzlich glänzt Lebara mit seinen günstigen Preisen für Auslandstarife. Eine Prepaidkarte von Lebara Mobile lohnt sich deshalb für jeden, der häufig ins Ausland telefoniert und das nicht nur europa- sondern weltweit. So kosten viele Auslandsverbindungen bei Anrufen aufs Festnetz gerade einmal 1 Cent pro Minute (zum Beispiel Anrufe nach China, in die USA, noch Polen oder in die Türkei). Weitere Länder sind für 5 Cent bzw. 10 Cent immer noch sehr günstig zu erreichen.

Lebara Freikarte mit viel Datenvolumen als zu buchbares Paket

Setzt man jedoch im Prepaid-Bereich vorrangig auf den Datenbereich, der kann bei Lebara zusätzlich fündig werden. Hier steht eine breite Auswahl an Flatrates zur Verfügung, die vergleichsweise recht günstig zu haben sind:

  • Messenger Flat: Unbegrenzt chatten für 3.99 Euro monatlich. Buchung per SMS mit CHATFLAT an die 55255
  • 500MB Internet: 7.99 Euro monatlich. Buchung per SMS mit DATA500 an die 55255
  • 1GB Internet: 9.99 Euro monatlich. Buchung per SMS mit DATA1000 an die 55255
  • 3GB Internet: 14.99 Euro monatlich. Buchung per SMS mit DATA3000 an die 55255
  • 5GB Internet: 19.99 Euro monatlich. Buchung per SMS mit DATA5000 an die 55255

Besonders für Viel-Surfer dürfte die 5 GB Internet-Flat als Flexi XL-Tarif von Lebara Mobile interessant sein, da sich solch ein Angebot eher selten im Prepaid-Bereich findet und das im Netz der Telekom.

Die Optionen gelten jeweils für 30 Tage, erneuern sich jeden Monat automatisch (sofern nicht abbestellt) oder können gegen eine andere Option ausgetauscht werden.

Lebara Freikarte und das Netz

Wie schon kurz erwähnt, nutzt man bei Lebara das gut ausgebaute Netz der Telekom. Man bekommt mit Lebara also die D1-Netz Qualität für Gespräche, SMS und Internet.

In den neuesten Netztests geht die Telekom ganz deutlich als Sieger hervor, sowohl in der Kategorie Telefonie, als auch im Bereich der mobilen Datenübertragung, insbesondere beim LTE. Damit bleibt das Handynetz an der Spitze und legt stetig beim Netzausbau zu. Das Telekom-Netz zeichnet sich dabei in folgenden Kategorien gut aus:

  • Gute Netzabdeckung, nicht nur in Ballungsgebieten (Großstädten)
  • Gute Empfangsqualität und Sprachqualität in der Übertragung
  • Schnelligkeit der Datenverbindung
  • Verfügbarkeit von LTE
  • Investitionsfreudigkeit in den (technologischen) Ausbau der Netze

Aber Achtung: Nur das 3G Netz der Telekom steht mit der Lebara Freikarte zur Verfügung und hier gerade einmal nur 7,2 Mbit/s Surfgeschwindigkeit. Verbindungen mit LTE und damit 4G Speed sind leider nicht möglich.

Zudem sollte man im Hinterkopf haben, dass Lebara-Tarife im Ausland nicht direkt auf das Telekom Netz zurückgreifen, sondern auf die Roaming-Partner der Telekom im jeweiligen Land. Das kann je nach Land ein anderes Unternehmen und ein anderes Netz sein. In der Regel bekommt man beim Grenzübertritt eine SMS, in der man vom neuen Netzbetreiber begrüßt wird.

Die Aufladung der Lebara Prepaid Karte

Aufladen lässt sich das Guthaben der Lebara Freikarte entweder über die klassische Variante über Aufladekarten sowie per Online-Aufladung über die Lebara-Webseite. Die Online-Aufladung wird über über Lastschrift oder Kreditkarte gezahlt.

Lebara Aufladekarten findet man unter anderen bei:

Agip, Aldi, ARAL, dm-drogeriemarkt, EDEKA, Euronics, IhrPlatz, HIT, JET, Lidl, Müller, Netto Markendiscount, OMV, PENNY, presse + buch, real,- , Rewe, Rossmann, Shell und Tengelmann.

Für die manuelle Aufladung seines Guthabens bekommt man zudem alle 30 Tage extra Freiminuten. Je nach Höhe des aufgeladenen Betrags können es dann bis zu 400 Freiminuten sein. Diese Freiminuten können aber nur für Gespräche von Lebara zu Lebara innerhalb Deutschlands benutzt werden und verfallen nach 30 Tagen, wenn sie nicht genutzt wurden.

Hier gibt es bei Lebara Mobile auch Nachteile. So ist das das Aktivitätszeitfenster extrem kurz und beträgt nur 90 Tage. Nach 90 Tagen ohne Anrufe, SMS oder Internet Verbindungen wird die Karte deaktiviert. Im Service-Forum kann man dazu kurz und bündig nachlesen:

Wenn Sie länger als 90 Tage damit nicht angerufen haben, dann ist die SIM leider abgelaufen. Einfach eine neue SIM kaufen.

Damit sollte die Lebara Freikarte häufiger genutzt werden und eignet sich nicht als Notfallkarte.

Lebara Werbespot (UK)

Von | 2017-09-26T16:09:29+00:00 September 26th, 2017|Freikarten|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar