Es tut sich was im Freikartenbereich, allerdings dürfte es nur die wenigsten Kunden wirklich freuen. Otelo beispielsweise hat die Vermarktung der Otelo Freikarte über Partnerprogramme komplett eingestellt. Das betrifft nicht nur die Freikarte sondern auch die normale Prepaidkarte und den Otelo Surfstick. Laut Vodafone wolle man sich eher auf den neuen Smartphone Fun tarif von Callya konzentrieren. In einer Mail an die Partner heißt es dazu:

das o.tel.o-Partnerprogramm wird leider zum 31.10.2011 vorübergehend beendet – Vodafone wird seinen Fokus im Prepaid-Bereich auf den neuen Tarif „CallYa Smartphone Fun“ richten

Inwieweit der Callya Smartphone Fun Tarif allerdings die Prepaidkarte von Otelo ersetzen kann bleibt fraglich, denn die Otelo Karte kam ohne Grundgebühr während der neue Callya Tarif zwar auch 9 Cent bietet, aber nur dann wenn Kunden monatlich mindestens 9.99 Euro zahlen. Dafür gibt es dann allerdings auch mehrere Flatrates inklusive.

Bei O2 ist der Schnitt nicht ganz so drastisch. Die Vermarktung der O2 Freikarte per Partnerprogramm wurde bis zum Ende des Jahres eingestellt. Zum neuen Jahr soll es aber auch wieder Freikarte über diese Kanäle geben. Einen Grund für die Einstellung nannte man bei O2 nicht. Eventuell sind einfach die Kontingente für dieses Programm aufgebraucht oder aber man möchte sich für das Weihnachtsgeschäft nicht selbst Konkurrenz mit kostenlosen Prepaidkarten machen.

Für die Nutzer bedeutet dies, dass es zum Ende des Jahres weniger verfügbare Freikarte gibt. Callya und auch Allmobil bieten zwar nach wie vor attraktive Gratis-Angebote aber ein wenig mehr Konkurrenz in diesem Bereich kann sicher nicht schaden. Daher sind die Einstellungen der Partnerprogramme wohl kein gutes Zeichen für die Kunden, aber vielleicht wird es ja im nächsten jahr wieder besser.

Bewertung