D1 Prepaid Freikarten – was gibt es für Alternativen?

veröffentlicht am 30.03.2012

Seit dem großen Streit zwischen Drillisch und der Telekom sind die Discount- und Prepaidangebote im Netz der Telekom (D1) deutlich weniger geworden. Dieser rapide Schwund betrifft dabei nicht nur die normalen D1 Prepaid Karten sondern auch den Freikartenbereich im Netz von T-Mobile. Das Angebot war in diesem Netz sowieso nie besonders groß gewesen, durch den Wegfall der Drillisch Discounter, die mit hohen Startguthaben wenigstens rechnerisch kostenlose Karten angeboten haben, ist es nochmal deutlich geschrumpft.

Die normale D1-Freikarte wird ohnehin nur phasenweise angeboten. Je nach Aktion gibt es die Xtra Karte dann kostenlos und mit verschiedenen Boni. Für 2012 wurde noch keine solche Aktion gestartet. Es wird aber spekuliert, dass die Telekom auf den Neustart der Vodafone Freikarte reagieren könnte und ebenfalls das Freikarten Programm neu auflegt. Genauere Informationen dazu gibt es aber noch nicht. Derzeit kostet die Xtra Card mit 10 Euro Startguthaben 10 Euro. Das ist zwar zumindest rechnerisch kostenlos, ein Angebot ohne Kaufpreis wäre aber natürlich noch besser.

Neben der originalen Xtra Karte gibt es derzeit noch die Congstar Prepaid Karte, die ebenfalls das Netz von D1 nutzt. Diese Karte kostet 9.95 Euro und hat derzeit 10 Euro Startguthaben. Auch hier ist die Karte rechnerisch kostenlos, um den Kaufpreis kommt man aber nicht herum. Im Vergleich mit der Xtra Freikarte bietet Congstar den besseren Tarif. Mit der Prepaidkarte telefoniert man für 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze. SMS kosten ebenfalls 9 Cent pro Stück. Das ist deutlich billiger als bei Xtra, hier kosten Gespräche und SMS in alle Netz 15 Cent (pro Minute und SMS).

Neben diesen beiden Angeboten sieht es aber bei den D1 Prepaid Angebote derzeit eher düster aus. Bleibt zu hoffen, dass im Laufe des Jahres noch einige neue Angebote und Anbieter im Netz von T-Mobile gestartet werden, die dann eventuell auch als Freikarten verfügbar sind.

 

Fragen zu diesem Anbieter oder Thema?


Unsere Tarifexperten stehen unter www.mobisim.de jederzeit bereit um Ihre Probleme aus dem Bereich Mobilfunk oder Handy schnell und einfach zu lösen. Natürlich kostenlos!

=> Hier Fragen stellen

Weitere kostenlose Karten

Neben der Freikarte von O2 und Callya gibt es noch weitere Freikarten, die allerdings nur rechnerisch kostenlos sind:

O2 Freikarte

Die O2 Freikarte bietet gleich drei verschiedene kostenlose Prepaid Varianten: Mit Frei-SMS, Freiminuten oder beiden.
Dabei ist immer eine Guthaben-Aufladung Voraussetzung. Zwar ist die Karte auch ohne Aufladung kostenlos, die Freiminuten bzw. die FreiSMS stehen aber erst ab mindestens 15 Euro Aufladung zur Verfügung. O2 Freikarte - mehr Infos

Callya Freikarte

Callya bietet für die Callya Freikarte zwei Tarife an: Dabei kann man zwischen dem normalen Callya 5/15 oder dem Callya Free wählen. Bei Callya Free sind mehr Freieinheiten enthalten, dafür kostet die Gesprächsminute hier mehr. Callya Freikarte - mehr Infos